Don Giovanni

Wein, Weib und Gesang

Liebe, Tod und Leidenschaft

Mit dem „Don Giovanni“ nach Wolfgang Amadè Mozart eröffneten Franziska Dannheim und die Pianistin Jeong-Min Kim ihre Reihe „Oper légère“. Die Wahl fiel nicht von ungefähr auf Mozarts Meisterwerk rund um den lebenshungrigen Verführer aus Sevilla. Liebe, Tod und Leidenschaft sind in diesem „dramma giocoso“, eben heiteren Drama aufs Dichteste vereint, Höllenfahrt inklusive. Neben Jeong-Min Kims brillantem Klavierspiel, das mühelos ein Orchester ersetzt, kommt Franziska Dannheims Faible für Baritonarien unter anderem in der Champagnerarie besonders zur Geltung; selbst die Basspartie des Komtur spielt und singt sie als

höchst amüsanter und aufschlussreicher Opernführer.

 

Nebenbei werden drängende Themen erläutert, wie Schwäbisch als offizieller Bühnendialekt, oder was Champagner mit Männlichkeit zu tun hat.